WEARABLES MUNICH

Mit der Anwendung unserer textilen Sensoren verhelfen

 

wir Unternehmen zu einer deutlichen Verbesserung der

 

Arbeitssicherheit und der Gesundheit der Mitarbeiter.

 

Das hilft den Unternehmen signifikant Kosten zu sparen.

 

Kontakt zum Team

Dies ist die Webseite unseres Produkt-Entwicklungsteams. Das Team befasst sich speziell mit der Entwicklung textiler Sensoren. Das sind Komponenten, die über Textilien ihre Messdaten erfassen und auch dort gezielt wirken.

Textile Sensoren

Die Komponenten von der Messdaten-Erfassung über die Verarbeitung bis zum Schließen des Regelkreises durch Wirk-Komponenten verstehen wir als Bestandteile unserer textilen Sensoren.

Wir verbauen Sensor-Technik der neuesten Generation. Das können Sensoren sein, die in SMD-Technologie besonders klein ausgeführt sind, aber auch komplexe Sensor-Chips, die über ein Bus-System an den Controller gekoppelt werden.
Wenn eine Datenübertragung geplant ist, nutzen wir verschiedene Ansätze. Möglich sind Bluetooth-Verbindungen zu einem Smartphone mit Visualisierung via App oder auch Funkverbindungen, um längere Distanzen von mehreren Metern bis in den km-Bereich zu etablieren.
Elektronik-Komponenten sind innerhalb der Work Wear oder der Funktionskleidung herausnehmbar, so dass eine industrielle Reinigung problemlos möglich ist. Die Sensor-Integration ist durch unsere Verbauungstechnologie bei einer industriellen Reinigung geschützt.

Aktuelle Projekte bei textilen Sensoren

Textile Dehnungs-Messstreifen zur Erfassung der Körperhaltung.

Rückenprobleme sind ein zunehmendes Gesundheitsrisiko für alle, die vorwiegend sitzend tätig sind. Um die Belastung des Rückens zu überwachen, entwickeln viele Unternehmen unterschiedlichste Lösungen.
Unsere textilen Dehnungsmessstreifen (texDMS) liefern für all diese Lösungen die benötigten Daten.

Sicherheits-Helmband zur Abstandssignalisierung bei Baumaschinen.

Man stelle sich vor, im eigenen Rücken nähert sich ein Baufahrzeug und man sieht und hört es nicht…
Aber die Arbeitskleidung tut es!
Nähert sich eine Baumaschine, so wird dies über einen Scan-Vorgang durch die Sensoren im Arbeitshelm erkannt. Die Signalisierung ist konfigurierbar.

Wir entwickeln Sensorsysteme zur Erkennung von möglichen Gefährdungen und integrieren deren Signalisierung in die Work Wear.

Weitere Use Cases, für die wir Lösungen entwickeln

Vitalfunktionen von Mitarbeitern in Gefährdungs-Bereichen

In nicht wenigen Einsatzbereichen sind die Mitarbeiter hohen körperlichen Anforderungen ausgesetzt. Die Überwachung der Vitalfunktionen wie Körpertemperatur oder die Herzrate sind essentiell. So kann aus Sicht des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit eingegriffen werden, wenn Grenzwerte überschritten werden. Hier entwickeln wir Funktionskleidung, die diese Messungen beinhaltet.
Eine Signalisierung erfolgt entweder beim Mitarbeiter selbst (z.B. als optische Warnung) oder an einer zentralen (Leit-)Stelle.

Ortung von Mitarbeitern in Gefährdungs-Bereichen

In verschiedenen Einsatzbereichen ist es wichtig zu wissen, an welchem Ort sich die Mitarbeiter befinden oder wohin sie sich bewegen (z.B. Feuerwehr).
Hier kann die Work Wear so erweitert werden, dass eine Ortung der Mitarbeiter möglich ist.
Bewerkstelligt wird dies über unterschiedliche Funkprotokolle, je nach dem geplanten Einsatzort der Technologie.

Zugangs-Berechtigungen verbaut innerhalb der Work Wear

Oft werden Zugangssysteme mit speziellen Karten- oder Chip-Lösungen realisiert.
Wir bieten hier eine Variante, dies z.B. über RFID innerhalb der Work Wear zu realisieren.
So benötigt der Mitarbeiter keine speziellen Schlüssel, Chips oder Karten.
Fahrer von Baufahrzeugen können durch Annäherung an eine Zufahrt-Schranke (kombiniert mit einer Bluetooth-Lösung) auf Baustellen diese zeitig genug öffnen lassen, ohne dass der nachfolgende Straßenverkehr behindert wird.

6 + 15 =

Intelligente #Wearables geben den Ton an in Italiens Smart Factories https://t.co/uBAmC4KLEQ

Flexible OLED als Wearable für die Lichttherapie https://t.co/3os6JjGn8I

Herausforderungen bei der Entwicklung medizinischer Wearables https://t.co/sXeVTcX7t9

Load More...